Willkommen


Zweck des Vereins ist die Förderung der Denkmalpflege und kulturelle Aktivitäten und Traditionen des Gemeinschaftslebens in Marienbrunn. Im Mittelpunkt steht dabei die denkmalgeschützte Gartenvorstadt Leipzig-Marienbrunn im Sinne ihrer Gründungsidee mit angrenzenden Straßen und Parkanlagen.
Zur Dokumentation des reizvollen Wohngebietes gibt der Verein jedes Jahr einen Kalender heraus und drei Mal pro Jahr erscheint ein Mitteilungsblatt des Vereins.
Zum Johannistag, am 24. Juni, treffen sich Freunde von Marienbrunn an der Marienquelle im Amselpark. Auf dem Arminiushof veranstaltet der Verein jeden letzten Samstag im August ein Familienfest und im Dezember das traditionelle Glühweintreffen.

Termine

keine Termine vorhanden

Newsletter

anmelden
und keine Neuigkeit verpassen

Aktuelles

Publikationen
20.11.2020

Mitteilungsblatt

Das neue Mitteilungsblatt (III / 2020) ist erschienen! ... Mehr

Themen sind: "Marie" heißt das neue Licht in der Gartenvorstadt / Der Marienbrunn-Kalender 2021 – eine Reise mit Überraschungen / Ökumenische Zeremonie des Baumes für Dr. Ruth Pfau mit Enthüllung der Gedenkplakette an der Märchenwiese / Der Revolutionstisch – eine Soziale Plastik von Edith Tar ... / Der Kalender, mein schönstes Weihnachtsgeschenk / Schule im Krieg / Alles, was zu Ende ist, kann auch Anfang sein ...

News
11.11.2020

Papierkörbe im Amselpark

Zum Jahresende ein weiteres Hurra: Im Moment werden gerade fünf neue Papierkörbe im Amselpark aufgestellt. Ein langer Wunsch geht in Erfüllung.

News
11.11.2020

Glühweintreffen auf dem Arminiushof

Leider müssen wir das für den 19. Dezember geplante Glühweintreffen auf Grund der aktuellen Lage (Corona-Virus) absagen.

Zeig Deine Verbundeheit - mit Abstand !
News
10.11.2020
von Rainer Barth

"Marie" heißt das neue Licht in der Gartenvorstadt

Quelle: Abteilung Stadtbeleuchtung, Verkehrs- und Tiefbauamt, Stadt Leipzig

Die Straßenbeleuchtung in der Gartenvorstadt Marienbrunn wurde im Jahr 1972 errichtet. Als Leuchtmittel wurden Quecksilberhochdrucklampen (weißes Licht) eingesetzt. Ab den 1973er Jahren erfolgte die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf die energieeffizientere Natriumdampfhochdrucklampe (gelb-orange Licht). Seitdem werden die Anlagen regelmäßig geprüft und gewartet. Für diese Leuchten werden jedoch keine Ersatzteile mehr hergestellt, so dass Reparaturen nicht mehr erfolgen können.

Die im Wohngebiet vorhandene Straßenbeleuchtung hat nach 48 Jahren die normative Nutzungsdauer überschritten und müsste demnach komplett neu errichtet werden. Das bedeutet Erneuerung der Leitungen, Lichtmaste und Leuchten. Die dafür erforderlichen finanziellen Mittel stehen uns leider nicht zur Verfügung, so dass sich die Abteilung Stadtbeleuchtung nur für den Austausch der Lichtmaste und Leuchten entschieden hat.

Nach Hinweisen des Marienbrunner Bürgervereins wurde in der Stadtverwaltung gemeinsam mit dem Stadtplanungsamt, dem Amt für Bauordnung und Denkmalpflege und dem Verkehrs- und Tiefbauamt, Abt. Stadtbeleuchtung die Idee entwickelt, eine Leuchte nach dem Vorbild der Gasstraßenbeleuchtung mit neuer LED-Technologie zu entwickeln.

Gemeinsam mit der Firma Leipziger Leuchten entstand das Modell für die Gartenvorstadt. Der Leuchtenname "Marie" war der Arbeitstitel bei Leipziger Leuchten. Tradition bei der Firma ist es, dass jede neue Leuchte einen zweisilbigen Namen erhält. So ist die Leuchte für die Gartenvorstadt zu ihrem Namen gekommen.

Alle Artikel zu diesem Thema können hier gelesen werden.

News
12.10.2020

Marienbrunn-Kalender 2021

Marienbrunn-Kalender 2021

Ab sofort ist unser neuer Marienbrunn-Kalender 2021 mit dem Thema "vom Zeichenbrett ... zu Marienbrunn" in den bekannten Geschäften (Apotheke Marienbrunn, Knobel Hobel, Frisör Nagel, Futterkiste, Salon Heike, Gemeindehaus, Bäckerei Berger, Physiotherapie Duwe, Haushaltwaren Rößler ...) erhältlich.

Neu in diesem Jahr: Wir versenden den Kalender auf Wunsch zum Gesamtpreis von 17 EUR mit DHL und für 15 EUR mit Hermes innerhalb von Deutschland. Bitte bestellen Sie hierfür über unser Kontaktformular. Die Bezahlung erfolgt durch Vorkasse.

Eine Übersicht bisheriger Kalender finden Sie hier.

News
03.08.2020

Neue Straßenlaternen für Marienbrunn

Hurra, es gibt die nächsten 13 Laternen für Marienbrunn. Aktuell werden die Laternen am Lerchenrain ausgetauscht.

Alle Artikel zu diesem Thema können hier gelesen werden.

Galerie
28.07.2020
von Gerd Voigt

Arbeiten an der Marienquelle

Foto: Gartendenkmalpflege, Stadt Leipzig

Mit großem Schrecken musste ich kürzlich bei einem Spaziergang feststellen, dass ein Stein der Umrahmung der Marienquelle heruntergefallen war und direkt vor dem Quellentor lag. Weiterhin ist ein langersehnter Wunsch des Vereins in Erfüllung gegangen. ... Mehr

Publikationen
28.07.2020

Mitteilungsblatt

Das neue Mitteilungsblatt (II / 2020) ist erschienen! ... Mehr

Themen sind: Marienbrunn lebt / Neue Straßenlaternen - nicht nur am Dohnaweg / Beetpflege und mehr / Eine musikalische Reise im sommerlichen Marienbrunn / Kleine Galerie am Gartenzaun in Marienbrunn lädt zum Verweilen ein / Ein Déjà-vu - 30 Jahre später / "Ossikopp und Pfütze" / Die Handwerker von Marienbrunn / Die Gartenstadt Lauta-Nord - eine Werkssiedlung mit Gartenstadtcharakter südöstlich des Senftenberger Sees 1918 - 1920 / Es geht wieder los, auch beim Literaturstammtisch

Publikationen
05.07.2020

Aktualisierte Broschüre

Die Broschüre "Gartenstädte und Werkssiedlungen in Deutschland" wurde um die Gartenstadt Lauta-Nord erweitert. ... Mehr

News
17.06.2020
von Ronald Börner

Eine musikalische Reise im sommerlichen Marienbrunn

Leider mussten auch wir Marienbrunner coronabedingt schon auf einige unserer Treffen und auf kulturelle Erlebnisse verzichten. Umso willkommener war deshalb das Angebot und der Wunsch von den bei uns schon häufiger aktiven Gitarristen Reiner Schubert (Weihnachtsliedersingen, Familienfest) und Akkordeonisten Eduard Funkner (Familienfest, Sommerfest mit seinem Akkordeonorchester) in Marienbrunn gemeinsam ein Hofkonzert geben zu wollen. Da wir nicht über einen so großen Wohnhof verfügen und ein Konzert auf dem Arminiushof coronabegründet derzeit nicht möglich ist, ergriff unser Mitglied Christian Räntzsch die Initiative und stellte am 13. Juni 2020 seinen wunderschönen Garten zur Verfügung. Die Mundpropaganda fand reichlich Interessenten und mit Unterstützung des Vereins, vielen Sonnenschirmen, einer kleinen Bühnenfläche, mitgebrachten Stühlen, Gläsern und Getränken ergab sich ein wunderbares familiäres Ambiente. Das Wetter spielte trotz der angekündigten heftigen Gewitter bestens mit. Und so traf die Musik genau die Stimmung, führte uns gedanklich und gefühlsmäßig von Südamerika, Karibik, über Paris durch die halbe Welt und hatte mit Hits der Beatles einen großartigen Abschluss. Die kurzweiligen Ansagen und die Pause führte zu vielen Gesprächen untereinander und bestärkte uns darin, auch zukünftig immer wieder solche kleinen kulturellen Höhepunkte, bis hin zum gemeinsamen Singen, zu organisieren.

Vielen Dank nochmals an Reiner und Eduard sowie an Christian.

News
17.06.2020

Bauvorhaben Konsum-Kaufhalle

Nachdem bereits im Februar die Bäume an der Konsum-Kaufhalle gefällt wurden, ist es jetzt soweit: Am 20. Juni schließt die Konsum-Kaufhalle.

Im Jahr 2022 soll der neue Markt mit Wohneinheiten wieder eröffnet werden.

So soll nach dem Architektenentwurf der neue Konsum "An der Märchenwiese" aussehen (Leipziger Volkszeitung - 2018).

Alle Artikel zu diesem Thema können hier gelesen werden.

News
12.06.2020

Leipziger Wasserwerke sanieren an der Tabaksmühle

Den aktuellen Stand der Kommunikation mit den entsprechenden Stellen und die Änderungen in der Verkehrsorganisation können Sie hier nachlesen.

06.06.2020

Das Antwortschreiben der Kommunalen Wasserwerke Leipzig können Sie hier nachlesen.

03.06.2020

Hier können Sie weitere Schreiben an die Kommunalen Wasserwerke Leipzig und das Verkehrs- und Tiefbauamt nachlesen.

Alle Artikel zu diesem Thema können hier gelesen werden.

News
29.05.2020
von Ronald Börner

Leipziger Wasserwerke sanieren an der Tabaksmühle

Seit heute sind in Marienbrunn Verkehrszeichen vorgelagert, die eine umfassende Sperrungen ab 02.06.2020 ankündigen. Dies kommt für Marienbrunn überraschend und unangekündigt, weshalb wir versucht haben uns sachkundig zu machen. Bisher haben wir jedoch von den Wasserwerken und dem Tiefbauamt keinerlei Antwort erhalten. Wir bitten Sie uns in unserem Anliegen zu unterstützen und ebenfalls bei diesen Einrichtungen eine umfassende Informationen abzufordern und zu verlangen, dass die verkehrsrechtliche Anordnung für den Teil: "Sperrung aller 3 nördlichen Zufahrtstrassen nach Marienbrunn" vorläufig ausgesetzt wird.

Die Anwohnerinformation der Kommunalen Wasserwerke Leipzig können sie hier einsehen.

Unser Schreiben an die Kommunalen Wasserweke Leipzig finden Sie hier.

Den gesamten Email-Verkehr können Sie hier nachlesen.

News
18.05.2020
von Gerd Simon

Beetpflege und mehr

Der geplante Arbeitseinsatz sollte ja eigentlich am 18. April 2020 vor unserer Mitgliederversammlung stattfinden. Auf Grund der momentanen Situation mussten wir leider beides absagen.

Um dennoch wieder etwas Farbe in die finsteren Coronazeiten zu bringen, haben Christian Räntzsch, Michael Räntzsch, Gerd Voigt und ich sich unter strenger Einhaltung der Sicherheits-und Hygieneregeln entschlossen, das Beet auf dem Arminiushof zu reaktivieren. Im ersten Schritt wurde das Beet in kleiner Besetzung von Unkraut befreit und die Buchsbäume frisiert. Im zweiten Schritt haben wir dann bei Obi ca. 100 Stück Eisbegonien, Dünger, Mulchvlies sowie 100 kg neuen Buntkies besorgt und los ging es. Der vorhandene Kies wurde komplett entfernt, von Erde und Pflanzenresten befreit, danach eine neue Sperre aus Mulchvlies um die kleinen Buchsbäume und auf dem gesamten restlichen, gesäuberten Untergrund aufgebracht. Danach wurden der alte und neue Kies wieder zwischen den Buchsbäumen verteilt. Hoffentlich hält der neue Untergrund das Unkraut lange vom Kiesbett fern. Der Mittelteil des Beetes hat, wie bisher, die kleinen roten Pflanzen und dazu auch ein wenig Dünger für ein langes Leben bekommen. Hoffen wir, dass uns die Eisheiligen und ein sehr trockener Sommer nicht alles wieder zu Nichte macht.

Parallel zu dieser Aktion hat Gerd Voigt mit großer Akribie und handwerklichem Geschick die vorhandenen vier Gartenbänke im wahrsten Sinne des Wortes restauriert. Mit erstaunlich viel Holzkitt hat er selbst große Löcher und Abplatzungen ausgefüllt, mehrmals geschliffen und dann alle Bänke mit einer schnelltrocknenden moosgrünen Farbe dreimal gestrichen. Sie sehen jetzt wieder wie neu aus(!) und erfreuen sich bereits großer Beliebtheit.

Dank der guten Konditionen mit der Top-Kundenkarte bei Obi konnten wir die benötigten Materialien günstig einkaufen. Falls noch mehr unserer Mitglieder diese Konditionen nutzen möchten: Es sind noch Kundenkarten vorhanden.

News
16.05.2020

Newsletter

Der Verein bringt ab sofort einen Newsletter heraus, der Sie über aktuelle Nachrichten und bevorstehende Veranstaltungen zwischen den Mitteilungsblättern informiert.

Der Newsletter kommt in unregelmäßigen Abständen und maximal einmal pro Woche heraus.

Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden.

News
27.04.2020
von Christoph Bock

Neue Straßenlaternen am Dohnaweg

Fotos: Monika und Ralf Böhme

Nun geht es wirklich los. Eben mussten wir noch über den eingetretenen Terminverzug bei der Lieferung der Maste und Leuchten berichten, jetzt wird der erste Straßenzug mit den neuen Laternen ausgestattet.

So wie vorab auch mit uns als Marienbrunner Bürgerverein besprochen wird im Dohnaweg begonnen. Seit dem 24.04.2020 ersetzen Mitarbeiter der Stadtbeleuchtung die verschlissenen alten Laternen durch nach historischem Vorbild gefertigte neue Maste und Leuchten. Es ist geplant die Arbeiten bis zum 30.04.2020 abzuschließen und das trotz der im Zuge der Corana-Pandemie überall spürbaren Einschränkungen und Behinderungen.

Grundsätzlich ist vorgesehen, dass die Standorte der neuen Laternen identisch mit den vorhandenen sind. So wird kein zusätzlicher Tiefbau für die Neuverlegung von Kabeltrassen erforderlich. Die Arbeiten können damit schneller vorangehen und die Fußwege müssen nicht umfangreich aufgegraben werden.

Der weitere Fortgang der Arbeiten in anderen Marienbrunner Straßen wird nicht zuletzt von den Auswirkungen der Corona-Panemie bestimmt. Auch insofern kann zum jetzigen Zeitpunkt hierzu noch nicht verbindlich informiert werden. Mit den zuständigen Stellen stehen wir aber in engem Kontakt und werden weiter über die aktuellen Entwicklungen berichten.

Alle Artikel zu diesem Thema können hier gelesen werden.

Archiv
 

Ältere Einträge

finden Sie hier

Termine

keine Termine vorhanden

Newsletter

anmelden
und keine Neuigkeit verpassen